permalink

0

Daniel Kistner „tanzt auf dem Vulkan“

Cross Schalkenmehren - Kistner und Britz im Ziel und auf der MTB Strecke

DJK-Triathleten erfolgreich in Schalkenmehren

Schalkenmehren/Vulkan-Eifel: Anlässlich des 9. Vulkan-Eifel Cross-Triathlons in Schalkenmehren starteten auch einige der DJK-Triathleten, um bei diesem, mittlerweile auch überregional sehr bekannten und geschätzten, Triathlon ihre Form zu testen.

Gleichzeitig fanden auch erstmals die deutschen Meisterschaften in Cross-Triathlon bei diesem Wettkampf statt.

Thorsten Britz und Daniel Kistner starten allerdings auf der etwas verkürzten Sprintdistanz mit 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und circa 6 km Crosslauf.

Schon in den Vortagen zeigte sich das Wetter von seiner hochsommerlichen Seite und auch am Wettkampftag waren Temperaturen im Bereich von 30° zu erwarten. Jedoch wurden die Athleten von vorhergesagten Gewittern verschont, so dass der Wettkampf insgesamt problemlos über die Bühne gehen konnte.

Die Auftaktdisziplin bildete hierbei ein 750 m Schwimmen im Vulkankrater, dem Schalkenmehrener-Maar.

Bereits hier konnte sich Daniel relativ weit vorne positionieren und auch Thorsten Britz schwamm ein konstant hohes Tempo.

Daniel schafft es sogar, seinen im Schwimmen leicht favorisierten Teamkollegen Thorsten etwas zu distanzieren.

Beide stürmten in die Wechselzone, um mit dem Mountainbike auf die selektive und technisch anspruchsvolle Radstrecke zu starten.

Thorsten hatte zwar Daniel überwechselt, doch Daniel zeigte direkt am ersten Berg wo „der Hammer“ hängt.

Er „zauberte“ eine formidable Zeit von deutlich unter 1 Stunde (56:29min) auf die Radstrecke und konnte somit den abschließenden Lauf in aussichtsreicher Position beginnen.

Auch Torsten erreichte mit soliden 1:03h ein sehr respektables Zwischenergebnis. Da er mit seinen Laufschuhen auf dem MTB startete, ließ er wohl doch ein paar Minuten „auf der Radstrecke liegen“, konnte allerdings in der Wechselzone etwas Zeit gutmachen.

Beide konnten somit den abschließenden Cross-/Traillauf beginnen und waren guter Dinge, noch einem Podiumsplatz zu erreichen.

Daniel flog förmlich über die Trailrunden, sammelte noch einige Konkurrenten ein und erreichte nach insgesamt 1:40:44h als Gesamtdritter und zweiter seiner Altersklasse die Ziellinie, wo er von den zahlreichen Zuschauern frenetisch gefeiert wurde.

Thorsten Britz Konnte sich auch noch weiter nach vorne arbeiten und kam  wenige Minuten später als sechster in der AK40 in 1:51h die Ziellinie, wo er von seinem Teamkollegen in Empfang genommen wurde.

Beide konnten abschließend ihre tollen Ergebnisse feiern und den Tag im idyllischen Vulkanpark ausklingen lassen.

Die DJK-Abteilung gratuliert herzlich zu diesen tollen Ergebnissen.

Fotos: privat 

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*