DJKler erfolgreich beim Bonn-Marathon

Der Bonn Marathon ist im Rheinland schon ein Klassiker, wenn es darum geht, seine Frühform über die 42 oder 21km zu testen.
So verwundert es auch nicht, dass so viele DJKler jedes Jahr wieder in Bonn antreten, um sich in einem stark besetzen Feld zu messen.

Auch dieses Jahr waren einige unserer Athleten wieder über die Halbmarathon-Distanz am Start:
Vorneweg brannte Ingo Neumann wieder mal ein richtiges Feuerwerk in der Bonner Innenstadt ab: Sensationelle 1:16:51h, ein toller 19. Gesamtplatz und 2.Platz in der AK45 standen am Ende zu Buche.
Klasse!

Ebenfalls einen tollen Einstand konnten Stefan „Eppe“ Marx mit 1.26:02h ( 19. AK35) und Siggi Kreier mit 1:30:26h (29. AK 40) feiern, wobei Siggi nur ganz knapp an der 90min-Schallmauer scheiterte. Das klappt bestimmt sicher noch dieses Jahr!
Auch unsere Mädels lieferten richtig ab: Sabine Neumann erreichte sehr gute 1:41:35h und lief fast in die TOP10 ihrer AK ( 11. AK 45). Ebenso konnte Hannah Perse mit tollen 1:44.12h und einem sehr guten 22. Platz in der AK 35 überzeugen. Abgerundet wurde das Ergebnis unserer „Mädels“ von Saskia Alflen, die mit 2:03:31h finishte.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu Ihren klasse Leistungen!

Schon am 01.05.2018 sehen wir einige von Ihnen beim Mendiger „Classico“ – dem Lohner-Vulkan-Marathon.
Wir sind gespannt, wie viele Brötchen-Gutscheine unsere DJKler erlaufen werden. 

Pics: Privat (Siggi, Ingo und Eppe auf der Laufstrecke)

Text: TD

Klasse Saison-Auftakt für die DJK-Triathleten

 

Massenweise Altersklassen-Siege und Podestplätze in Horchheim

Unsere Triathleten haben beim 35. Rhein-Lahn-Volkslauf in Koblenz Horchheim großartig abgeliefert:

Auf der 10km Strecke bewies Thomas Gilberg mit einem dritten Gesamtplatz und dem Sieg in der AK 45 mit hervorragenden 37:01 min, dass er schon jetzt in sehr guter Form ist.

Auch Holger Nikolaus erreichte mit dem zweiten Platz AK50 und soliden 44:50 Minuten eine tolles Ergebnis und einen zufriedenstellenden Saison-Einstand.

Insbesondere Ingo Neumann lieferte abermals ein tolles Rennen auf der Halbmarathon-Strecke ab, erreichte mit hervorragenden 1:22:15h den zweiten Gesamtplatz und einen überragenden Sieg in der Altersklasse AK45.
Aber auch Siggi „Glockengasse“ Kreier erreichte mit formidablen 1:33:03h den ersten Platz in der AK40.

Zu diesen tollen Ergebnissen beglückwünschen wir die vorgenannten Athleten und drücken weiter die Daumen für ein erfolgreiches 2018.

Text: TD, Pics: Privat